Suche
  • IdeA

Wenn es jemand reißen kann, dann Deine Mitarbeiter

Wir befinden uns Ende 2020. Auf uns rollt eine Wirtschaftskrise zu, die in ihrem Ausmaß nur zu erahnen ist. Wir haben eine Idee. Wir wollen helfen, wir wollen unterstützen, wir wollen unser Wissen, dass wir in fast 20 Jahren im Coaching von Unternehmen angesammelt haben, konzentriert an Euch weitergeben.


An wen richtet sich unser Angebot? An Unternehmer/Geschäftsführer/CEOs/Manager/Abteilungsleiter/Führungskräfte.

In welcher Situation bist Du derzeit? Ist Eure Situation so aussichtslos, dass bei Euch bereits das Insolvenzverfahren eröffnet ist oder vor der Tür steht? Das ist leider sehr, sehr bitter, auch wenn wir wollten – hier werden wir vermutlich nicht mehr helfen können. Unser Gedankenimpuls richtet sich vor allem an diejenigen, die im letzten halben Jahr haben Federn lassen müssen und die jetzt händeringend nach Lösungen und Wegen aus der Krise suchen.

Problemlösungsversuch mit der „alten Schule“ der Führung von Unternehmen Dann wirst Du vermutlich an allen Ecken und Enden sparen. Hier eine Investition zurückhalten, da Personal abbauen, vielleicht wirst Du versuchen Deinen Zulieferern noch ein paar Prozente aus dem Kreuz zu drücken. Vielleicht wirst Du auch eine teure Wirtschaftsberatung mit wohlklingenden Namen engagieren, die auch nur ein Thema kennt: sparen, reduzieren, verschlanken, usw.

Dabei wirst Du so wenig wie möglich von Deinem Vorhaben an die Mitarbeiter kommunizieren - Geheimhaltung ist oberste Priorität. Klarheit könnte ja Irritation auslösen. Und Du verlässt Dich einfach darauf, dass keine Gerüchte entstehen. Kommt Dir das bekannt vor? Das alles ist altbekannt und wird seit Jahrzehnten so gehandhabt. Bisher hat das auch oft funktioniert. Oft aber auch nicht.

Die alternative, die IdeA-Lösung Alle diese oben genannten Ansätze gehen davon aus, dass die Führung des Unternehmens oder die externe Beratung die einzigen sind, die wissen, wie ein Unternehmen aus der Krise geführt wird. Ist das in Zeiten von extrem volatilen Märkten, Netzwerkstrukturen, agilen Denkens, … noch so sinnig? Wunderbarerweise hat jedes Unternehmen viele erfahrene Krisenmanager in seinen Reihen. Ein Schatz der direkt vor Deinen Augen liegt und der bereits da ist und nur noch gehoben werden will. Deine Leute. Geh doch mal durch Dein Unternehmen und frag Deine Leute, wie viele von denen schon größere Krisen im Leben gemeistert haben und was sie dabei getan haben. Was wird dazu benötigt? Mut und Vertrauen (wie in jeder Krise).

Da ist z.B. die alleinerziehende Mutter, die seit Jahren gelernt hat, wie sie mit ihrem Gehalt über die Runden kommt. Du kannst davon ausgehen, dass sie ziemlich gut weiß, was wirklich wichtig ist und benötigt wird. Oder Du hast einen Mitarbeiter, der bereits mehrfach Schicksalsschläge überlebt hat? Hast Du ihn mal gefragt, wie er es hinbekommen hat, immer wieder neuen Lebensmut zu schöpfen?

Dein Unternehmen ist ein Tummelplatz für Potenziale, wenn Du es willst und wenn Du es zulässt. Das geht allerdings nur, wenn Du anfängst ihnen zu vertrauen. Für diesen Prozess stehen wir auch gerne als Begleiter zur Verfügung, denn das ist eine unserer Spezialitäten.

Gibt es Beispiele dafür?

Und damit Du erahnst, dass das gehen könnte: Im Jahr 2009 hatte das Elektrotechnik Unternehmen Phoenix Contact eine extrem schwierige Zeit. Und sie sind nicht den Old-School-Weg gegangen, sondern sie haben ihre Mitarbeiter in die Rettung des Unternehmens mit einbezogen. Und siehe da: Ein Jahr später war das Unternehmen gerettet und arbeitet seitdem besser als zuvor. Es könnte gehen. Was es dazu braucht ist Vertrauen, Zuversicht, ein gewisses Maß an Gelassenheit und das Bewusstsein, dass einer allein so clever sein kann wie er will, Menschen sind gemeinsam einfach intelligenter, kreativer, innovativer, umsichtiger und stärker.

Aussage eines Geschäftsführers Genau so hat es der Geschäftsführer einer unserer Kunden an seine Mitarbeiter formuliert. Er meinte:

„Dies ist die Zeit, die mit der Zeit der Dinosaurier vergleichbar ist - kurz vor ihrem Aussterben. Wer die Zeichen der Zeit nicht erkannt hat und noch immer in der alten Welt verbleiben will, die geprägt ist von Hierarchien und Intransparenz von oben nach unten ist ein Dinosaurier.“

Willst Du ein Dinosaurier sein? Du brauchst eine Idee, wie es gehen könnte? Nimm Kontakt zu uns auf!

9 Ansichten
Are you ready to ROCK?!

Schreibe uns entweder über das Formular oder direkt an unsere Mail-Adressen:

tom@identitaetsarchitekten.de

dirk@identitaetsarchitekten.de