Suche
  • IdeA

Rehumanize your Organization I

Aktualisiert: Juli 26

Oder: Was wir nach der Krise brauchen – Fragen und Anregungen


Sind Zahlen die ultima ratio oder gibt es sinnvollere Alternativen?

So eine Krise ist mit Schrecken, Horror und bei vielen mit wirtschaftlichen Verlust verbunden,

bietet aber auch die Chance innezuhalten und zu reflektieren.


Was könnten wir daraus lernen, ich lade Dich auf folgende Nachdenkgedanken und Fragen

ein:

  • Das Diktat der Zahlen verursacht meist nur Entsetzen, Missverständnisse und selbsterfüllende Prophezeiungen.

  • Je nachdem wer Zahlen erhebt, sind diese anders und werden anders interpretiert.

  • Zahlen sind mehr intern orientiert als extern zum Markt.

  • Das starre, unflexible festhalten an Kennzahlen und numerischen Zielen, hat katastrophale Folgen für Unternehmen, wenn die Märkte sich permanent, schnell und flexibel verändern.

  • Typische Top Down zahlengeführte, pyramidal aufgebaute Unternehmen, sind zu starr für volatile Märkte.

Wie wichtig und wie gut sind die Zahlen in Deinem Unternehmen?

Unterstützen sie die Menschen, die darin arbeiten oder erschweren sie ihnen die Arbeit? Kümmern sich die Mitarbeiter mehr darum, Kennzahlen und numerische Ziele zu erfüllen,

als um die Belange und Anforderungen der sich immer schneller verändernden Märkte?

Vernachlässigen Mitarbeiter zwangsläufig die Signifikanz und Bedürfnisse volatiler Märkte,

weil Gehalt und Fortkommen vom Erreichen interner Zahlen und numerischer Zielen abhängen?


Macht das so Sinn?

Sollten wir nicht spätestens jetzt darüber nachdenken, ob unsere pyramidalen Top Down

Strukturen mit ihrem internen Zahlengeflecht noch zeitgemäß sind?

Oder anders ausgedrückt, ob unsere Zahlen- und Strukturhörigkeit, so noch Sinn macht?

Wie würde eine Organisation aussehen, die ständig den Markt und dessen Tendenzen

beobachtet?

Müssten wir dann nicht unsere Organisationen, die so schwerfällig und überlastet mit internen Aufgaben sind und von außen wie große Tanker wirken, in kleinere bewegliche Einheiten, die so schnell und flexibel wie Schnellboote agieren können, umbauen?

Was hat in der Krise geholfen? Die starren Strukturen und Zahlen oder die Flexibilität und

der Einfallsreichtum der Menschen?

Zahlen überwinden keine Krisen, Menschen können das!

Zahlen können kein Unternehmen an Märkte anpassen, Menschen können das erfolgreich!


Lust auf mehr, kontaktiere uns.


18 Ansichten
Are you ready to ROCK?!

Schreibe uns entweder über das Formular oder direkt an unsere Mail-Adressen:

tom@identitaetsarchitekten.de

dirk@identitaetsarchitekten.de